Heißspritzbeschichtung

Start des Heißbeschichtungsvorgangs in einem Rohöltank.

Start des Heißbeschichtungsvorgangs in einem Rohöltank.

Heißspritzverfahren bieten wir vor allem als optimale Beschichtungslösung für Innen- und/oder Außenflächen unterirdischer Lagertanks oder anderen für die Erdverlegung bestimmten Bauteilen an (zum Beispiel Großarmaturen).

Mit Topfzeiten von bis zu einer Minute sind wir mit unseren hochmodernen, computergesteuerten Heißspritzmaschinen in der Lage, porenfreie Beschichtungen bis zu einer Stärke von 3.000 µm in einem Arbeitsgang aufzutragen. Dadurch können Isolierbeschichtungen an Außenflächen hergestellt werden, die neben Korrosions- und Wurzelschutz auch eine Durchschlagsfestigkeit von 40.000 Volt bieten (Schutz vor Blitzschlag bei brennbaren Medien). Alternativ dazu werden damit auch extrem leitfähige Behälter-Innenbeschichtungen in einer Schichtstärke von ca. 800 µm appliziert. Diese verhindern eine statische Aufladung im Inneren, welche bei der Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten durch Funkenbildung gefährlich werden könnte (t.R.b.F.-konform).

Applikation von Heißspritzbeschichtung im Deckenbereich eines Rohöltanks

Applikation von Heißspritzbeschichtung im Deckenbereich eines Rohöltanks