Gummierung

Zuschnitt von hochkomplexen Formen am Gummierungszuschnittplatz

Zuschnitt von hochkomplexen Formen am Gummierungszuschnittplatz

Aufwendige Vorbereitung eines Laufrades vor der Vulkanisierung der Gummierung im Autoklav

Aufwendige Vorbereitung eines Laufrades vor der Vulkanisierung der Gummierung im Autoklav

Als einziges Unternehmen in Österreich führen wir sowohl Baustellen- als auch Werksgummierungen durch.

Werksgummierungen werden hauptsächlich im Innenbereich von Behältern und Rohrleitungen angewandt und gewährleisten einen höchstmöglichen Schutz gegen aggressive Medien (zum Beispiel konzentrierte Salzsäure) und Abrasion. Die zu bearbeitenden Flächen werden dafür mit den jeweiligen auf die Anwendung abgestimmten Gummifolien beklebt und anschließend bei 6 Bar Druck und 140°C vulkanisiert. In den beiden Autoklaven (Drucköfen) in unserem Werk Kleinneusiedl können Behälter bis 4 m Durchmesser und 9 m Länge im Heißluftverfahren vulkanisiert werden.

Bei der Baustellengummierung werden die Folien vor Ort appliziert: Verwendet werden entweder vorvulkanisierte Gummifolien, die mit einer speziellen Haftschicht auf den Stahluntergrund verklebt werden, oder ein Produkt das in seiner Umgebungstemperatur bzw. durch Warmluftzufuhr beschleunigt selbst ausvulkanisiert.