Isolierende Beschichtung

Bau einer staubdichten Einhausung auf Gleisanlagen bei laufendem Betrieb

Bau einer staubdichten Einhausung auf Gleisanlagen bei laufendem Betrieb zur nachfolgenden Applikation von isolierenden Brandschützmörtels REI 180 nach Lachenbrandkurve ÖBB

Eine optimale Brandschutzlösung stellen isolierende Beschichtungen dar. Sie behalten das Volumen im Brandfall bei. Zuschlagsstoffe, die sich nach der Applikation als Barriereschicht ausbilden und eine isolierende Wirkung im Brandfall darstellen, sind bei dieser Beschichtung ausschlaggebend. Der Mörtel hat als weiteren Zuschlagsstoff Fasern, die im Brandfall verbrennen und damit notwendigen Hohlraum für den Mörtel schaffen. Die Schichtdicken sind weit höher und dadurch auch architektonisch als profilweitend und querschnittsverengend zu berücksichtigen.

Applikation eines isolierenden Brandschutzmörtels REI 180 in einem Tunnel

Applikation eines isolierenden Brandschutzmörtels REI 180 in einem Tunnel

Spritzapplikation von isolierenden Brandschutzmörtel REI 180

Spritzapplikation von isolierenden Brandschutzmörtel REI 180